Herzlich Willkommen auf der Internetseite des
Schach-Club 81 Schneverdingen e.V.


Bezirksliga
SC 81 Schneverdingen – Caissa Schwarmstedt 5,5:2,5
Die Gastgeber knüpften nahtlos an das letzte Spiel der vergangenen Saison an, das sie mit 6:2 gegen Schwarmstedt gewonnen hatten. Letztlich stand ein ungefährdeter 5,5:2,5-Erfolg der Hausherren zu Buche. Einzig Rolf Liebscher musste seine Partie abgeben.
Nach diesem 0:1-Rückstand drehten die SC-81-Spieler aber auf. Hans-Peter Maushake gewann einen Läufer und führte seinen Materialvorteil überzeugend zum Sieg. Nach einem Remis zwischen Heinz-Günther Behrens und Schwarmstedts Reinhard Hänsch in ausgeglichener Stellung punktete Angel Romero Rodriguez sicher gegen Thomas Will – und fuhr den zweiten Tagessieg für die Schneverdinger ein. Nach dem Erfolg von Romero Rodriguez einigte sich Thomas Müller an Brett vier mit seinem Kontrahenten auf ein Unentschieden. Bei drei noch laufenden Begegnungen hatten sich die Schneverdinger einen 3:2-Vorsprung erarbeitet. Den vierten Zähler für die Gastgeber holte Andreas Winkelmann am Spitzenbrett gegen Schwarmstedts Nummer eins, Peter Schönberger. Schönberger hatte eine Figur geopfert, in der Annahme, dass ihm die geschwächte Königsstellung genügend Kompensation einbringen würde. Winkelmann verteidigte sich jedoch umsichtig, nahm den Angriffsversuchen des Schwarmstedters den Stachel und brachte seine Mehrfigur zum Sieg. Steffen Kottke an Brett zwei opferte bereits in der Eröffnung einen Bauern, und hemmte damit die Entwicklung der schwarzen Figuren. Allerdings gelang es dem Geger, sich zu befreien und seinerseits einen Angriff gegen gegen die Königsstellung des Anziehenden aufzuziehen. Der Schneverdinger hatte aber ebenfalls eine gefährliche Attacke gestartet, so dass sich Schwarmstedts Thorben Kawentel mit Dauerschach begnügen musste. Den letzten Sieg des Tages fuhr Heiner Wichern ein, der seinen Gegner Henning Laschewski mit zunehmender Spielzeit in die Defensive drängte und schließlich zur Aufgabe zwang.
Einzelergebnisse:
Winkelmann – Schönberger 1,0:0,0
Kottke - T. Kawentel 0,5:0,5
Wichern – Laschewski 1,0:0,0
Müller - K. Kawentel 0,5:0,5
Maushake – Drewes 1,0:0,0
Liebscher – Fuhlrott 0,0:1,0
Romero Rodriguez – Will 1,0:0,0
Behrens – Hänsch 0,5:0,5
 
Bezirksklasse West
SC 81 Schneverdingen II – SK Cuxhaven 2,5:5,5
In der Schach-Bezirksklasse West hatte der SC 81 Schneverdingen II gegen den SK Cuxhaven nichts zu bestellen. Trotz einer 2:0-Führung, da die gegnerische Mannschaft nur mit sechs Spielern antrat, ging bei den Hausherren Spiel um Spiel verloren. Besonders tragisch war die Niederlage von Youri Harms an Brett zwei. Nachdem sich der Jugendliche gegen einen wertzahlstärkeren Kontrahenten blendend geschlagen hatte, unterlief ihm in der vierten Spielstunde ein krasser Fehler. In aussichtsreicher Position übersah er ein Schachgebot, wonach der Schneverdinger einen Turm einbüßte. Einziger Lichtblick in den Reihen der Hausherren war Spitzenmann Frithjof Ernst, der einem drohenden Qualitätsverlust mit einem Damenopfer begegnete und so die Partie im Gleichgewicht halten konnte.
Einzelergebnisse:
Ernst – Götz 0,5:0,5
Harms – Deppner 0,0:1,0
Holsten – Appel 0,0:1,0
Dzeyk – Lorenz 0,0:1,0
Butte – Mingst 0,0:1,0
Wasylciw – Deibele 0,0:1,0
Schröder – Hartmann +:-
Schernat – unbesetzt +/-